Einkaufen im Naturpark Westmünsterland auf dem Bauernhof Süthold

Bauernhof Süthold
Herr Peter Süthold
Vennekenweg 28
46348 Raesfeld

Telefon: 02865 / 95267
Email: bauernhof.suethold@t-online.de

Torten der Saison, hier natürlich: mit Erdbeeren!

Unser Hof

1990 beendete Bauer Peter die Landwirtschaftsschule und stieg mit in den Betrieb ein. 1993: Bauer sucht Frau und heiratet die süße Krankenschwester Dorothee.
1995: Einstieg in den Erdbeeranbau und Anschaffung des ersten Verkaufswagens.

2000 wurden die Milchkühe abgeschafft. Der Kuhstall wurde zur Verarbeitungsküche mit Hofladen umgebaut.
Heute gehören zum Betrieb 4 Verkaufswagen für bäuerlichen Imbiss. In der Hofladenküche werden 3 Mal wöchentlich Konfitüren und Gelees gekocht und feinste Liköre angesetzt, die überwiegend an Hofläden in der Region vermarktet werden. Außerdem werden im August Gurken eingekocht, Metzgermeister Willi kocht uns die Wurst nach westfälischen Hausrezepten, Oma Mathilde backt jeden Samstag im Steinofen Brot, ... Alles um Ihnen lieber Kunde am Wochenende ein reichhaltiges Angebot bieten zu können.

Denken Sie immer daran: Jeder Euro den Sie bei uns am Stand ausgeben ist nicht weg, den hat nur jemand anderes. Wir werden ihn gut für Sie wieder anlegen: Zur Verbesserung der münsterländischen Parklandschaft, für einen neuen Strohschweinestall, um die Weiden der Mutterkühe in Stand zu halten … . Einen kleinen Teil setzten wir auch ein, damit unsere Töchter Pia und Marie heute und später auch noch Spaß an der Landwirtschaft haben.

Besonderheiten

Unser Hof im Naturpark Hohe Mark, 1 km von der echten Raesfelder Isselquelle entfernt:

Der landwirtschaftliche Betrieb hieß um 1700 noch Hof Benning. Zum Betrieb gehörten damals viele große Flächen und eine Schnapsbrennerei. Es wurde damals wohl ein großer Anteil selbst getrunken, denn seit 1850 gehörten zum Betrieb nur noch 15 ha Fläche. Um 1868 hat sich erstmalig ein Süthold für die Tochter des Hauses interessiert und geheiratet. Seitdem hat der Hof den Namen Süthold behalten.

1902 wurde das erste Pferd angeschafft und 1957 der erste Schlepper (Deutz). Bis 1967 wurden Kühe gemolken und Schweine gemästet. 1967 heiratete sich die heutige Oma Mathilde ein und brachte als Aussteuer 500 Legehennen mit.
Die Eier konnten nicht alle selbst verbraucht werden. Der erste Schritt in die Direktvermarktung: Die Eier wurden in Essen direkt an der Haustür verkauft. Eine neue Aufgabe für eine 20 jährige Jungbäuerin, die bisher nur Kühe und Schweine versorgt hatte.

Unser Tipp:

Großer Bauernmarkt jedes Jahr zu Pfingsten auf dem Hof Süthold mit Ferkelrennen, Doskerkerls, Dorothees leckeren Erdbeerkuchen, bäuerlichen Spezialitäten und über 100 attraktiven Ständen !
Besuchen Sie uns Pfingstsonntag und Pfingstmontag!