Spezialitäten aus der Dingdener Heide

Hof Rülfing
Familie Heinrich und Regine Rülfing
Am Essingholtbach 1
46414 Rhede

Telefon: 02872/ 2217
Email: heinrich.ruelfing@t-online.de
Web: www.hof-ruelfing.info

Rülfings Bio Fleisch aus der Grillpfanne

Unser Hof

Geschichte des Hofes Rülfing

Wie viele andere Höfe auch, hat dieser Familienbesitz eine sehr bewegte Geschichte.

Erstmalig erwähnt wurde er in den Unterlagen des Klosters Werden unter dem damaligen Namen „Gut Essinkholte“ im Jahr 1150.

Zum Ende des 18. Jahrhunderts wäre der Hof in direkter Linie fast nicht weitergeführt worden. Von sechs Kindern gingen fünf ins Kloster, wo sie relativ schnell, in Folge von Lungenleiden verstarben. Die sehr feuchte Mulde, in der das damalige Hofgebäude lag, war Grund für diese Krankheiten. Dies ist auch der Grund warum die heutige Hofstelle im Jahre 1896 fünfzig Meter in südwestlicher Richtung, auf einen Hügel verlagert wurde.

Das sechste Kind, eine Tochter, war bei Rülfing verheiratet. Ihr ältester Sohn Hermann ging dann 1896 mit seiner Frau Maria Anna zurück auf den Hof am Essingholtbach.

Im 2. Weltkrieg am 1. September 1942 schlug in das Haupthaus morgens um halb sechs der Blitz ein. Das große Bauernhaus brannte in seiner Gesamtheit nieder. Die Eltern waren in einer tiefer gelegenen Wiese ca. 800 m südlich beim Kühe melken und bekamen aufgrund des Nebels an diesem Morgen nichts von dem Geschehen mit. Zum Glück wurde keiner verletzt.

Man kann heute nur ahnen, in welcher Not unsere Vorfahren damals gelebt und gehandelt haben.

Heute leben in dem wieder aufgebauten Haus drei Generationen.

Besonderheiten

In den Jahren 2001 bis 2003 machten wir uns ausführlich Gedanken über die zukünftige Entwicklung unseres Hofes. Die normale Landwirtschaft geht mit ihren Einheiten in Größenordnungen, zum Beispiel 10.000 Mastschweine oder 1.000 Zuchtsauen, die wir so nicht mitgehen wollten.

Die Nähe zu den Naturschutzgebieten und auch die persönliche Einstellung hat uns zu der Entscheidung gebracht, einen anderen Weg zu gehen.

Landwirtschaftliche Erzeugung von qualitativ hochwertigen ökologischen Lebensmitteln, gekoppelt mit einer Aufwertung unserer Landschaft und mit einem Dienstleistungsangebot (Hofführungen und Direktvermarktung) sind unser Ziel.

Erhaltung der Kulturlandschaft
• durch den Anbau von schon fast ausgestorbenen Kulturen, wie Buchweizen und Dinkel
• Sicherung von Schweinerassen, wie dem Bunten Bentheimer Landschwein
• Aufwertung der Landschaft durch ökologische Ausgleichsmaßnahmen für Kommunen ect.
• Gründung der Stiftung Hof Rülfing

Wir wollen einen Hof schaffen, der auch zukünftigen Generationen ein sicheres gesundes Zuhause gibt, die Generationen ihre Lebensgrundlage erwirtschaften können, unabhängig von den Stimmungen, die gerade in der Land- und Forstwirtschaft vorherrschen.

Unsere Produkte: Buchweizen, Schweinefleisch vom Bunten Bentheimer Landschwein: Fleisch, Schinken und Wurst, Zuckerrübensirup, Bio-Anbau nach Bioland

Bio - Westfälischer Knochenschinken vom Bentheimer Schwein

Anfangs wird er mit milden Biosalzen eingelegt, um dann anschließend in mehreren Abschnitten in verschiedenen Reiferäumen zu lagern. Dort gelangt er in der Trocknung zu seinem einzigartigen Geschmack.

Ein Jahr gereift mit einer feinen Fettmaserung durchzogen, ist er ein geschmacklicher Hochgenuss.
Dieser Schinken ist eine absolute Spezialität.

Probieren Sie Ihn!

Wir bieten diesen Schinken am Stück und geschnitten (vacuumiert) an.